Drucken

Über TightGate-Pro kann direkt auf lokale Arbeitsplatzdrucker gedruckt werden. Wahlweise können die meisten Anwendungen auf TightGate-Pro die Druckausgabe in eine lokale PDF-Datei umleiten und im Transfer-Verzeichnis speichern.

Sofern das Drucken auf TightGate-Pro durch den Administrator config erlaubt ist, verfügt TightGate-Pro über ein integriertes Druckverfahren, welches Ausdrucke von TightGate-Pro direkt auf lokalen Arbeitsplatzdruckern ausgibt.
Dabei generiert TightGate-Pro aus jedem Druckauftrag, der im Auswahldialog an den "Drucker" gesandt wird, eine PDF-Datei und legt diese lokal im Dateibereich des Benutzers ab. Der TightGate-Viewer bekommt signalisiert, dass Druckaufträge vorliegen, überträgt diese verschlüsselt auf die Arbeitsplatzstation und leitet sie automatisch dem Drucksystem des dort installierten Betriebssystems zu.

Der Bildschirminhalt, der im TightGate-Viewer angezeigt wird, kann jederzeit über die "Drucken"-Taste am Klientenrechner "eingefroren" und gespeichert werden, sofern der Maus-Fokus in diesem Moment auf dem Viewer-Fenster lag. Es öffnet sich ein Dialogfenster, womit sich der Bildschirminhalt speichern lässt. Als Zielverzeichnis muss das transfer-Verzeichnis manuell ausgewählt werden. Die Datei kann nicht in ein anderes Verzeichnis gespeichert werden, in diesem Fall erfolgt eine Fehlermeldung.